Jubiläum mit Hindernissen

Der Nachteil von Benzinmotoren ist, daß sie ohne Strom nicht funktionieren. Das ist im Allgemeinen kein großes Problem und auch konstruktiv kaum anders zu lösen, aber mit einem Mercedes Diesel wäre das nicht passiert. Da benötigt man den Strom nur zum Starten, für’s Licht und zum Radiohören. Kurz: Wenn man die Karre irgendwie angeschmissen bekommt interessieren die Elektronen niemanden mehr.
Das Schneewittchen als high-tech-Produkt der frühen Achtziger Jahre ist da jedoch etwas heikler…

Gar nicht schön: warnblinkender Saab auf berliner Kreuzung. Schön: hübscher 9-5 sedan im Hintergrund

Glimmende Lampe, leuchtende Lampe, kein Parkplatz, nur noch um die Ecke – rote Ampel, Motor aus.
Da steh ich nun, ich armer Tor…. Und stehe. Auf der Kreuzung.
Schon am Vorabend hatte die Ladekontrolleuchte geglommen. Bevor ich heute losgefahren war hatte ich noch einmal den Keilriemen nachgespannt – das quietschende Geräusch war weg, die Lampe aus. Dieser angenehme Zustand hatte dann ungefähr einen Kilometer gehalten und war wahrscheinlich reiner Zufall.
Telephon raus, James angerufen. Der hat gerade kein fahrfähiges Auto, sucht mir aber weitere Telephonnummern raus. Boris wohnt zwar um die Ecke, nutzt aber das Osterfest um im fernen Westfalen dem Bacchus zu huldigen. René ist zu weit weg.
Telephonjoker. Sechsmal die zwei… Nach etwas über einer halben Stunde sind die gelben Engel da. Die Fehlersuche ergibt: die Lichtmaschine lädt wie blöde, aber an der Batterie kommt nichts an. Aus einem Masseband und einer Rolle Klebeband basteln die Jungs eine provisorische Plusleitung. „Dit mit die vierhundert knacken sollten Se aber noch was verschieben. Lange geht det nicht gut – dit Klebeband scheuert durch. Dann funkt det und det waret dann ooch. Sehn’se zu, wie se schnellstmöglich ne richtiche Leitung da rin kriejen.“

Ein Masseband, eine Rolle Klebeband und ein paar Kabelbinder: Damit fährt der Saab wieder. Zwar nur provisorisch, aber immerhin. Ein großes Dankeschön an die gelben Engel!

Vorsichtig trage ich Schneewittchen auf Samthandschuhen durch die Stadt. Als in Köpenick die Häuser dem märkischen Wald weichen entspanne ich mich. Schneewittchen rollt, der Motor brabbelt mit tausendfünfhundert Touren vor sich hin, alles wird gut.
René wartet schon vor der Garage. Kurze Fehlersuche, den Schuldigen gefunden. Lötkolben, Kabelschuh, Krimpzange. „Schmeiß mal an!“
Funktioniert.
Danke, René!

Hundertzwanzig Kilometer weiter ist es dann endlich soweit: die 9 schnappt um, der Zähler zeigt…

Wer hat eben noch gezweifelt?
Eine Diva braucht eben etwas Drama.

Advertisements

Über turboseize

Das Leben ist zu kurz für langweilige Autos.
Dieser Beitrag wurde unter Automobiles abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Jubiläum mit Hindernissen

  1. acron schreibt:

    hmm,
    das weiße band .. .. .. .. ..
    gab/gibt es da nicht einen film ??

  2. Pingback: Altes Auto im Alltag: Zwischenbilanz nach fünf Jahren und 209.000km | Schneewittchensaab

  3. Pingback: Drama, Baby, Drama! | Schneewittchensaab

  4. Pingback: Aller guten Dinge sind drei. | Schneewittchensaab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s