Ein ganz normaler Morgen

… wäre das, wenn ich öfter hier wäre.
Schwarzer Kaffe, anschließend ans Breitscheider Kreuz gestellt. Irgendeine halbernste Veranstaltung, Startnummern, aber nicht durchgehend Käfige. Helme, aber keine overalls. Alt und jung buntgemischt…
Wir stellen fest: neue Autos sind doof. Langweilig, wie unspektakulär das moderne Gesocks um die Ecke fährt…
Aber die alten luftgekühlten Porsche haben ordentlich Ballett gemacht. Zuckende Hintern wo man auch hinschaut. Sehr schön sowas.

Anschließend dann auf dem Rückweg auf der Schleife über Insul, Schuld, Müsch mit dem Schneewittchen sinnlos Benzin in Lärm verwandelt:
Ich mag die Eifel irgendwie.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über turboseize

Das Leben ist zu kurz für langweilige Autos.
Dieser Beitrag wurde unter Automobiles, Bildliches abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ein ganz normaler Morgen

  1. haukef schreibt:

    …. sinnlos Benzin in Laerm verwandeln macht aber Sinn. Ebenso scheinbar sinnlos durch die Lande zu gleiten 🙂

    Gruss von hier nach irgendwo,
    H

  2. vorstadtprinzessin schreibt:

    Nürburgring??? Ich vermute es jetzt einfach mal 😀 Da war ich auch schon öfters! Ich empfele ja trotzdem das 24 Stunden Rennen natürlich mit dem dazugehörigen Zelten!

    Aufpassen: Dixi-schubsen ist dort sehr angesagt ^^

    • turboseize schreibt:

      Ich schaff’s dieses Jahr leider nicht… Sonntag früh geht’s auf Dienstreise. Geburtstag, Weihnachten, Silvester: das hätte mich ja alles überhaupt nicht gestört.
      Aber die 24h zu verpassen tut weh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s