Neues vom Plüschmonster

Der Verkäufer benachrichtigte mich gestern, daß er den Wagen aller Voraussicht nach noch in dieser Woche zu meiner Werkstatt würde bringen können. Dort erfolgt dann eine genaue Bestandsaufnahme, und, sollte der der Zustand den Erwartungen entsprechen, die Grundinstandsetzung zur Wiederherstellung der Fahrfähigkeit und zum Erwerb des Oldtimerkennzeichens.

Bis dahin füttere ich die Vorfreude mit den Bildern.

Die Anzeige.

Die Anzeige.

Die Fakten
Saab 900 GLE, vermutlich Modelljahr 1984 (EZ 12/83).
Karosserieform: Sedan
Motor: b201 Sauger. 2 Liter, 8 ventile, kein Turbolader. Je nachdem ob mit oder ohne Kat (das ist noch unbekannt) 110 oder 118PS.
Kraftübertragung: automatisches Dreiganggetriebe
Innenausstattung: rotes Plysch (ja, die Schweden schreiben das mit y. Gut, die schreiben klein… also „plysch“)
Sonderausstattungen: Schiebedach, Agrarhaken.

Folgende Bilder erreichten mich nach dem Kauf. (Ausschlaggebend für die Zusage war ein den Wagen hypender Artikel des saab-youngtimer-blogs, der mich in der Hotellobby auf den Transit zum Flughafen wartend erreichte und befürchten ließ, meine auf Zeit spielende Verhandlungstaktik aufgrund Interesses Dritter nicht mehr allzulange durchhalten zu können.) Also, hier die Bilder des Verkäufers (der alle hier abgebildeten Mängel fairerweise auch zuvor per Telephon und mail kommuniziert hatte):

Unangenehm ist der Rost am linken Vorderkotflügel – hoffentlich kann man dort beilackieren und muß nicht gleich den ganzen Kotflügel machen lassen (müßte ob der Lichtkanten eigentlich machbar sein). Der Antriebswellentunnel wird wohl ein paar hunderter Kosten. Kofferraumboden sieht gut aus, und der Rost an der Beifahrertür… ja mei. Nicht schön, aber auch kein Beinbruch. (Eigentlich sind die Türen bei 900ern immer durch, und meistens sehen sie schlimmer aus.)

Was die Bilder nicht zeigen, was mir aber am meisten Sorgen macht ist das Laufgeräusch des Motors. Das wird vom Verkäufer und vom Besichtigungsteam des Saabforums übereinstimmend als „euphemistisch gesprochen extrem rau“ beschrieben, will heißen: der Ventiltrieb scheppert. Wenn der Wagen keinen Kat hat, dann hat der 8V-Motor in diesem Baujahr noch keine gehärteten Ventilsitzringe. Höchstwahrscheinlich ist das Ventilspiel also jenseits von gut und böse. Im schlimmsten Fall ist der Kopf hinüber… aber auch das Einstellen des Ventilspiels ist beim b201 nicht gerade unaufwendig. Die Ventile werden direkt über Tassenstößel von der obenliegenden Nockenwelle angetrieben und das Ventilspiel über kleine Shims unter den Tassenstößeln eingestellt. Das heißt: Zur Ventilspieleinstellung muß die Nockenwelle raus.

Ein weiterer Risikofaktor ist die K-Jetronic. Die mag lange Standzeiten nämlich überhaupt nicht. Verharzte Mengenteiler bekommt man ja mit Geduld und Spucke wieder gängig, sobald da aber etwas korrodiert ist Schicht im Schacht. Laut Verkäufer habe der Wagen einige Jahre gestanden…
Es bleibt spannend.

Advertisements

Über turboseize

Das Leben ist zu kurz für langweilige Autos.
Dieser Beitrag wurde unter Automobiles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Neues vom Plüschmonster

  1. Pingback: Yolocar Sammelfred Seite 80 : Hier noch ein V6 mit dem BJ dürfte es einer der ersten V6 GE s...

  2. Hauke schreibt:

    Die Spannung steigt gar ins Unermessliche, steigt die …
    Die Farbkombo ist abartig porno 😉 aber das sagte ich neulich ja schon. Ein feines Geschenk fürs geneigte Auge, so im silberschwarz-leasingfarbenen Einerlei der Grossparkplätze …

  3. Pingback: Was taugt (als) Bleiersatz? : Kraftstoffe

  4. Pingback: Angekommen. | Schneewittchensaab

  5. turboseize schreibt:

    Der vermutete Bleiersatzmangelventilsitzschaden ist wohl eine kaputte Kettenführung, die beim 1984 (!) erfolgten Rückkruf nicht getauscht wurde.
    Ändert aber nicht wirklich was an den Kosten, der Zylinderkopf muß runter…

  6. Pingback: Es wird! | Schneewittchensaab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s